Merry Blogmas 2017!!

Blogmas, Blogmas17, Blogmas16, 2016, Xmas, Blogger, Adventskalender, Türchen, Rezepte, AdventszeitUnser Foodie-Adventskalender „Merry Blogmas“ 2017 ist eröffnet.

Das Thema stand dieses Jahr unter dem Motto Sterntaler.

Jeden Tag enthüllt ein weiterer Foodie sein Merry Blogmas Türchen.
Hier findet Ihr alle Teilnehmer und Türchen.
Am Ende der Aktion findet Ihr wieder unser Merry Blogmas PDF zum freien Download. Und auch als Last Minute Weihnachtsgeschenk zum Ausdrucken.

Unsere diesjährigen Mitglieder könnt Ihr am jeweiligen Türchentag besuchen!

blogmas17

mrsemilyshore NinaStrada „einfachchinesischkochen“ kinderkuecheundso „leckerundco“ stilshot „zuckerschnee“ „judysdelight“ „papiliomaacki“ „1000leckerbissen“ kruemelnundkleckern“ shape= „uhiesig“ „marlenebloggt“ „junookaefer“ „habichselbstgemacht“ shape= „backzauberin“ „kuechenmampf“ „labsalliebe“ „kinderkommtessen“ „madamedessert“ „vergissmeinnicht“ „suessezaubereien“ „Blogmaspdf2017“

In diesem Sinne: Merry Blogmas 2017 und lasst uns beginnen!

Heute beginne ich mit dem ersten Türchen und Morgen kommt Nina dran! Schaut unbedingt vorbei!

Wer das Märchen nicht kennt, darf es gerne hier nachlesen.
Grob gesagt geht es um „wer gibt, bekommt“. Natürlich sollte man an so etwas das ganze Jahr denken, aber gerade die kalte, graue und dunkle Weihnachtszeit hilft, wenn man gemütlich drinnen sitzt, sich dies wieder ins Gedächtnis zu rufen, wie gut es einem geht. Und erinnert daran, wievielen Leuten, ob auf der Straße oder anderweitig es vielleicht nicht so gut geht.

Ich habe die Geschichte (das Märchen) für mein Rezept so interpretiert, dass es eine Wandlung aus dem „Armen“ dem Dunklen gab hin zum Hellen „Licht“ (nachdem das Mädchen alle Ihre Kleider gegeben hatte und sich das Märchen plötzlich wandelt). Das eine geht nicht ohne das Andere. Ein Geben und ein Nehmen.

So, bevor es aber zu spirituell wird 😉 komme ich zu meinen leckeren Macarons.

Hier wollte ich zum Einen besonders Dunkle, an Kohle erinnernde, Macarons herstellen und zum anderen helle, goldene Macarons.

Dafür passend fand ich eine Spekulatiusganache mit Gold und eine schwarze Oreoganache. Und natürlich alles mit ganz viel Gold!

Merry Blogmas Foodie Adventskalender Türchen 1 MAcarons mit Spekulatius und Oreo

Merry Blogmas Foodie Adventskalender Türchen 1 MAcarons mit Spekulatius und Oreo

Merry Blogmas Foodie Adventskalender Türchen 1 MAcarons mit Spekulatius und OreoMerry Blogmas Foodie Adventskalender Türchen 1 MAcarons mit Spekulatius und OreoMerry Blogmas Foodie Adventskalender Türchen 1 MAcarons mit Spekulatius und Oreo

Merry Blogmas Foodie Adventskalender Türchen 1 MAcarons mit Spekulatius und Oreo
print
Macarons mit Spekulatius und Oreo
Portionen: 24 Stück
Autor: Mrsemilyshore
Zutaten
Für die Spekulatius Macarons - Hier wird der Teig mit Goldpuder gefärbt
Gleiches gilt für die Oreo Macarons - Hier wird der Teig mit etwas schwarzer Lebensmittelfarbe gefärbt
  • 100 g Fein gemahlene Mandeln
  • 150 g Puderzucker
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Zucker
Für die Spekulatius Ganache - Zutaten vermengen
  • 1/2 Packung laktosefreier Mascarpone
  • 6 Kleine Gewürzspekulatius (meine waren von Coppenrath so Mini jeweils 1 Packung aus der Packung)
  • Goldpuder so viel man möchte (gibts bei den Backzutaten)
Für die Oreo Ganache - Zutaten vermengen
  • 3 Oreos mit der Küchenmaschine „pürieren“
  • 1/2 Packung laktosefreier Mascarpone
Anleitungen
Backofen auf 150 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen.
Erst die Mandeln nochmals durch ein Sieb sieben!
Dann mit dem Puderzucker vorsichtig vermengen.
Eiweiß und Salz im Mixer aufschlagen bis es schaumig wird. Dann Zucker hinzugeben und warten bis das Eiweiß fest wird.
Nun die Mandel-Puderzuckermasse leicht unterheben und vermengen.
Nun die Masse entweder mit dem Goldpuder pimpen (für Goldene) oder die schwarze Lebensmittelfarbe (ca. 2-3 Tropfen für Schwarze) hinzugeben.
Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und auf die Macaronsmatten auf dem Backblech (die vorher unter Wasser gehalten wurden) spritzen.
Nun von unten gegen das Backbleck klopfen.
Die Macarons für 20 Min trockenen lassen. Achtung! Kein Fenster darf offen sein.
Danach die Macarons auf unterster Schiene für ca. 15 Min backen und vor dem Lösen auf der Matte vollständig abkühlen lassen.
Danach je nach Geschmack mit der Ganache füllen.