Spekulatiuskäsekuchen?

Ja da habt Ihr richtig gehört, Spekulatiuskäsekuchen!

Ich hatte ja im Oktober Geburtstag. Leider kam ich nicht dazu meinen Geburtstag – the big 35 – zu feiern. 35 hört sich schlimmer an, als es ist und es war immer eine meiner Lieblingszahlen. Daher mußte ich unbedingt meinen Geburtstag nachfeiern! Und dies genau gestern, am 2. Advent 😉 Da bin ich ja nur exakt 2 Monate zu spät dran. Schon während meiner Planung wollte ich einen weihnachtlichen Brunch veranstalten. Und meinen Käsekuchen vom letzten Jahr wollte ich weihnachtlich mit Spekulatius pimpen. Hier seht Ihr meine Geburtstags-Teatime vom letzten Jahr.

Weihnachtlicher Spekulatiuskuchen als Käsekuchen. Spekulatiuskäsekuchen.

Zum Glück, entdeckte ich ein Spekulatiuskäsekuchen Rezept der lieben Jana von Nomnoms! Ihr Rezept findet Ihr hier. Sie rettete meine Planung. Denn Ihr wisst, wie freestyle (ja leider auch im Backen) ich unterwegs bin und ich denke, dass Janas Rezept mich dieses Jahr vor üblem Freestylebacken bewahrt hat.

Meine Herausforderung, war alles bei diesem Brunch (die weiteren Rezepte, folgen die Woche) laktosefrei zu gestalten. Und mit alles meinte ich ALLES!

Daher sind meine Mengenangaben, aufgrund der vorhandenen laktosefreier Produkte im Handel etwas anders, als das Basisrezept. Und durch mein freestyle Backen, habe ich sozusagen, durch puren Zufall, ok es sieht schon cool gewollt aus, Janas Torte äh Käsekuchen gepimped.

Weihnachtlicher Spekulatiuskuchen als Käsekuchen. Spekulatiuskäsekuchen.

Ich habe nämlich meine Spekulatius hochkant aneinander gereiht in der Backform (wohl etwas zu eng und zu nah am Rand) und durch die Hitze sind diese in der Mitte – nicht verbrannt, aber geknickt – und liegen dann reihum auf diesem Kuchen.

Weihnachtlicher Spekulatiuskuchen als Käsekuchen. Spekulatiuskäsekuchen.

Mit etwas Kakaopulver habe ich noch ein Muster drauf gesiebt. Und ich muss sagen, der Spekulatiuskäsekuchen sieht nicht nur wunderschön aus, er schmeckt auch lecker!

Hier ist mein weiter gepimptes Rezept auf
Basis Janas Rezept

Weihnachtlicher Spekulatiuskuchen als Käsekuchen. Spekulatiuskäsekuchen.
print
Laktosefreier Spekulatiuskäsekuchen

Auf Basis von Janas Rezpept bei  Nom-Noms.de dort findet Ihr die Angaben für den normalen mit Milch und Quark hergestellten Spekulatiuskäsekuchen.

Autor: Mrsemilyshore
Zutaten
Für die Creme
  • 750 g Laktosefreier Quark Markenname folgt
  • 200 g Laktosefreier Frischkäse Minus L
  • 150 ml Laktosefreier Milch Edeka
  • 125 g Laktosefreier Butter Minus L
  • 176 g Bio Rohrohrzucker
  • 1 TL Gemahlene Vanille Vanille Mühle Dr. Oetker
  • 2 Packungen Laktosefreier Vanillepuddingpuler Dr. Oetker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 100 g Gewürzspekulatius (=laktosefrei) Edeka
Für den Boden
  • 200 g Gewürzspekulatius (=laktosefrei) Edeka
  • 60 g geschmolzene laktosefreier Butter Minus L
Anleitungen
Eine runde Springform gut einfetten.
Zuerst die 60g Butter schmelzen.
In der Zeit die 200g Spekulatius in einem Multizerkleinerer zerhacken.
Nun die Butter dazu geben.
Nun den Spekulatius-Butter-Teig in der Springform gut verteilen.
In den Kühlschrank oder abgedeckt rausstellen zum Abkühlen.
Weiteren Kekse für die Füllung (100g) zerhacken.
Nun in einem Topf die Milch, den Zucker, die Magarine unter rühren kurz aufkochen lassen.
In Eurer Rührschüssel Quark und Frischkäse und das Puddingpulver vermischen.
Nun Zucker-Magarine-Milch Mix mit der Zitrone dem Quarkmix unterrühren.
Nun auch die 100g zerhackten Kekse unterrühren.
Nun an der Seite der Springform Spekulatiuskekse hochkant aufstellen.
Den Quarkteig hineinfüllen.
Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und dann den Käsekuchen auf unterster Stufe 60 Minuten backen.
Den Kuchen im Ofen (Ich stecke einen Holzschaber dazwischen) mindestens 4 h abkühlen lassen.
Dieser Schritt ist wichtig, da der Kuchen bei zu schnellem Abkühlen sonst unschöne Risse bekommt.
Ich habe meinen Kuchen über Nacht unabgedeckt in den Kühlschrank gestellt.
Wenn Ihr ihn abdeckt oder abgedeckt in den Kühlschrank oder raus stellt, werden die Spekulatius weich. Das solltet Ihr vermeiden! Daher unabgedeckt in den Kühlschrank.