Gefüllter Spaghettikürbis mit Bolognesesauce und überbackenem Käse.

Am 01. Oktober dieses Jahres fand das Erntedankfest statt – und bei mir gab es Spaghettikürbis!

Für mich ist Erntedank = Kürbiszeit.

Am ersten Sonntag im Oktober findet in Deutschland das Erntedankfest statt. Wer nicht oft in die Kirche geht, könnte es sozusagen verpassen. 😉 Das Erntedankfest ist ein eher evangelischer Brauch (so wie ich es meine verstanden zu haben). Es ist kein Muss, welches in der Kirche bzw. den Gemeinden gefeiert wird. Aber es findet immer am ersten Sonntag im Oktober statt. Oder auch am ersten Sonntag nach dem Michaelis Tag (29. September). Und wenn wir schonmal dabei sind: Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an meinen Bericht zum Altweibersommer? Hier sagte man ja: wenn der Michaelis Tag schön war, dann bleibt der Altweibersommer für die nächsten 3-4 Wochen bestehen.

Ich meine es war ein sonniger Tag!

Bevor das Erntedankfest von der Kirche eingeführt wurde, feierte man auch Erntedankfest. Aber hier gab es eher nur zwei Feste im Herbst. Einmal die Herbstlgeiche: Diese fällt meistens auf den 22. oder 23. September und läutet den Herbstanfang ein. An diesem Tag sind Tag und Nacht gleich lang, wobei danach – im Herbst – die Tage kürzer werden. Hier wurden z.B. Ährenkränze geflochten (die bis zum nächsten Erntedankfest in der Stube aufgehängt wurden). Wie bei der Ernte der Äpfel, bei denen immer einer oder zwei am Baum hängengelassen wurden, so wurde es auch bei den Ähren so gehandhabt.

Nicht zu verwechseln ist unser Erntedankfest mit dem amerikanischen Thanksgiving. Denn dieser Feiertag wird am 4. Donnerstag im November gefeiert. Hier wird es so gesehen, dass die Gründerväter Ihre erste Ernte im dem neuen Land eingeholt haben. Allerdings gibt es darüber bzw. über den Ursprung von Thanksgiving verschiedene Interpretationen. Fakt ist, dass in den USA immer ein gefüllter Truthahn auf den Tisch kommt. Thanksgiving hat in dem Sinne auch nichts mit dem Deutschen Buss und Bettag zu tun!

Ich persönlich feiere Erntedank nicht in der Kirche. Aber ich finde es eine schöne Idee, diesen Tag wieder etwas aufleben zu lassen. Denn für uns ist heute alles so selbstverständlich geworden: Es gibt für uns im Supermarkt jederzeit alles – und alles alles in grossen Mengen. Ich finde gerade beim Erntedankfest, sollten wir uns wieder etwas besinnen und die regionale Ernte nicht mißachten.

Daher gab es bei uns gefüllten Spaghettikürbis! Nur der Käse 😉 Der kam aus Italien.

Feiert Ihr Erntedank? Wenn ja, was macht Ihr? Ihr dürft gerne kommentieren.

Der Spaghettikürbis

Der Spaghettikürbis ist relativ selten in Deutschland, aber er erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist dieses Jahr schon öfter am Kürbisstand zu sehen, als die Jahre davor. Der Kürbis ist von der Größe her wie ein Buttnerut und erinnert von außen an eine Wassermelone bzw. Honigmelone. Das Besondere an dem Kürbis ist sein Fruchtfleisch. Wenn dieses gar ist, zieht es Fäden ähnlich wie Spaghetti bzw. Suppennudeln. Der Kürbis alleine ist sehr geschmacksneutral. Daher benötigt er eine leckere und geschmackvolle Beilage. In meinem Fall: Bolognese 😉

Also kocht es mal nach und lasst mich wissen, wie es euch schmeckt!

Gefüllter Spaghettikürbis mit Bolognesesauce und überbackenem Käse.

Gefüllter Spaghettikürbis mit Bolognesesauce und überbackenem Käse.
print
Gefüllter Spaghettikürbis mit Bolognese
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
  • 300 g Rinderhackfleisch
  • 5 Karotten (in Scheiben)
  • 3 Stängel Sellerie (geschnitten)
  • 250 g Passierte Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • Ca 250 ml Rotwein bzw. auffüllen 😉
  • 1 EL Balsamico
  • 1 Prise Oregano
  • Salzen und Pfeffern
  • Rapsöl zum Anbraten
  • Parmesan am Stück
Anleitungen
Zuerst die Zwiebeln glasig in Öl anbraten. Dann den Sellerie und die Karotten hinzugeben.
Alles beiseite stellen, am Besten in eine separate Schüssel.
Nun das Rindfleisch anbraten.
Dann das Gemüse und den Knoblauch hinzugeben.
Mit den passierten Tomaten, dem Tomatenmark und dem Rotwein auffüllen.
Soviel Rotwein, dass alles gut bedeckt ist. 😉
Den Balsamico hinzugeben.
Würzen.
Alles ca. 1-2h köcheln lassen. Auf niedriger Stufe.
Dann den Spaghettikürbis längs halbieren.
Die Kerne entfernen und die Innenseiten mit Rapsöl befetten und mit der Seite nach unten auf das Backpapier legen.
In den Ofen kommt unten eine kleine Schüssel mit Wasser rein.
Der Kürbis gart nun bei 200Grad ca 45 Min.
Dann wird der Kürbis etwas ausgeschabt. Der Inhalt wird mit der Bolognese gemischt und wieder in die Kürbishälften gepackt. Nun kommt Parmesan in langen Fäden gerieben darüber.
Die Hälften kommen nun nochmal bei 180 Grad für ca. 30 Min in den Ofen.

Gefüllter Spaghettikürbis mit Bolognesesauce und überbackenem Käse.