So schnell ging das Jahr 2016 vorüber.

Und? Sind wir immer noch schön alle gut gerüstet mit neuen Vorsätzen?
Ich schon! Ich habe mir vorgenommen, mich wieder gesünder zu ernähren.
Ich möchte weniger Zucker zu mir nehmen und auch versuchen auf Gluten
zu verzichten. Ich möchte keine Diät halten, aber achtsamer sein.

Für alle, die einen ähnlichen Vorsatz haben,
möchte ich Euch mein Rosenkohlrezept vorstellen.
Eine gesunde Suppe, die sich auch perfekt an mehreren Tagen essen lässt
und sich auch gut wieder aufwärmen lässt.


Leckere warme Rosenkohlsuppe für die kalte Jahreszeit. Mit Viel Vitaminen!
print
Rosenkohlsuppe
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitungszeit
40 Min.
Arbeitszeit
50 Min.
 
: Soup
Portionen: 4
Autor: mrsemilyshore.com
Zutaten
  • 500 gr Rosenkohl
  • 700 l Wasser
  • 1/2 Kräuterwürfel oder selbstgemachtes Brühsalz
  • 1 Mittelgrosse Kartoffel - geschält
  • 2 M öhren altdeutschen in Lila
  • 4 Stangen Blattpetersilie
  • Prise Muskat Salz, Pfeffer ung Ingwer
  • Und wer mag ein paar Suppennudeln
Anleitungen
  1. Rosenkohl säubern. (Äußere Blätter entfernen und dann den Restkohl halbieren).
  2. Karotten und Kartoffel schälen und würfeln.
  3. Petersiele kleiner schneiden.
  4. Alle Zutaten in einen großen Topf geben und ca 20-40Min köcheln.
  5. Dann alles mit einem Pürierstab kleinpürieren.
  6. Bei den Suppennudeln die Packungsbeilage beachten, wie viele Minuten sie benötigen, damit sie weich sind. Die Nudeln, nach dem Püriervorgang mit in die Suppe geben und ziehen lassen, bis sie weich sind.
Rezept-Anmerkungen

Wer mag, kann noch Sahne oder Kokosmilch hinzugeben.